Meine Angebote

MPU-Beratung (60 Minuten)

Ihnen wurde die Fahrerlaubnis wegen Alkohol, Drogen oder zu vielen Punkten entzogen und Ihre Führerscheinstelle hat eine Medizinisch-Psychologische-Untersuchung (MPU) angeordnet? Und nun möchten Sie sich informieren, was jetzt auf Sie zukommt und wie es weiter gehen kann? Im Rahmen der MPU-Beratung erarbeite ich gemeinsam mit Ihnen einen MPU-Fahrplan: Was ist wann zu tun?
Welche Maßnahmen sind für mich sinnvoll (z.B. Abstinenznachweise, unterstützende Maßnahmen)?
Woran muss ich noch arbeiten?
Wann ist der geeignete Zeitpunkt für die MPU?

Grundlage des Gespräches sind Ihre aktuelle Situation sowie die aktuell gültigen „Beurteilungskriterien, Urteilsbildung in der Medizinisch-Psychologischen Fahreignungsdiagnostik“ (BK).

Bei dem Beratungsgespräch handelt es sich nicht um eine Verkaufs- bzw. Werbeveranstaltung für einen MPU-Vorbereitungskurs. Stattdessen findet eine gründliche und individuell auf Ihre Situation zugeschnittene Standortbestimmung statt. Aus diesem Grund ist diese Dienstleistung nicht kostenfrei.


Auswertung von negativen Vorgutachten (60 Minuten)

Auch nach einem negativen Gutachten ist es sinnvoll am Ball zu bleiben. In einem 60 minütigen Orientierungsgespräch werten wir gemeinsam das Gutachten aus. Ich helfe Ihnen dabei, sich im „Psychologen-Kauderwelsch“ zurechtzufinden und zeige Ihnen den besten Weg zur Wiederherstellung Ihrer Kraftfahreignung auf.


MPU Einzelintervention / Verkehrstherapie (à 100 Minuten)

Voraussetzung für das erfolgreiche Bestehen einer MPU ist die tiefgründige Auseinandersetzung mit den Hintergründen und persönlichen Bedingungen der Auffälligkeit(en) sowie die Erarbeitung stabiler Verhaltens- und Einstellungsänderungen. Was Sie hierbei nicht brauchen sind vorgefertigte Antworten oder Formulierungen. Stattdessen unterstütze ich Sie in der verkehrspsychologischen Einzelintervention bei der Aufarbeitung der Hintergründe des Fahrerlaubnisentzugs.  Gemeinsam erarbeiten wir Wege , wie Sie Ihren Führerschein nicht nur wiederbekommen sondern auch dauerhaft behalten werden. Da jeder Mensch seine eigene Lebens- und Vorgeschichte sowie ein eigenes „Lerntempo“ hat, kann ich ohne ein erstes Beratungsgespräch auch keine Angaben über die benötigte Stundenzahl für die Einzelintervention machen. Dauer und Umfang der Einzelintervention werden immer den individuellen Bedürfnissen angepasst. Dabei gilt: so wenig wie möglich, so viel wie nötig!

Mein Versprechen an Sie:

  • keine vorgefertigten Konzepte
  • Themen orientieren sich an Ihrer speziellen Situation
  • Anzahl und Häufigkeit der Gespräche werden Ihren individuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten angepasst

MPU Check (100 Minuten)

Sie haben sich bereits auf die MPU vorbereitet, sind sich aber nicht sicher, ob es reicht? Sie möchten sich eine fachlich kompetente Meinung einholen und Ihre Erfolgschancen für die MPU überprüfen?

Anhand der aktuell gültigen Beurteilungskriterien simulieren wir ausschnittweise ein MPU-Gespräch. Im Anschluss hieran findet eine Nachbesprechung statt. Wenn nötig, erhalten Sie Empfehlungen für die weitere Vorbereitung.

Auch geht es hier auf gar keinen Fall um Schauspielunterricht (hierfür gibt es gute Schauspielschulen). Vielmehr ist der MPU-Check eine gute Möglichkeit, einen Eindruck zu bekommen, wie eine MPU ablaufen könnte und welche Themen angesprochen werden.


* NEU * Fahreignungsseminar: verkehrspsychologischer Teil (2 x 75 Minuten)

Das Fahreignungsseminar soll mehrfach verkehrsauffällige Kraftfahrer dabei unterstützen, ihr Fahrverhalten zu ändern und sich zukünftig im Straßenverkehr regelkonform zu verhalten. Durch den freiwilligen Besuch des Seminars kann bei einem Stand von maximal 5 Punkten 1 Punkt abgebaut werden

Ein Fahreignungsseminar besteht aus 2 Teilen:

eine verkehrspädagogische Maßnahme, welche in der Regel von ausgebildeten Fahrlehrern durchgeführt wird (2 Sitzungen à 90 Minuten)

eine verkehrspsychologische Maßnahme, welche von einem anerkannten Verkehrspsychologen durchgeführt wird (2 Sitzunen à 75 Minuten)

Im Rahmen des verkehrspsychologischen Teils werden wir nach Wegen suchen, wie man sich verkehrssichere Verhaltensweisen zu eigen machen und nachhaltig beibehalten und sich dabei wohlfühlen kann.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.dekra-punkte-abbau.de


Kurse zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung (§70-Kurse)

Sie haben eine MPU absolviert und die Begutachtung hat ergeben, dass zwar noch Eignungsmängel bestehen, diese aber durch die Teilnahme an einem anerkannten Kurs zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung nach § 70 FeV behoben werden können? Mit der Zustimmung Ihrer Fahrerlaubnisbehörde ist die Fahreignung nach aktiver Teilnahme an einem solchen Kurs wiederhergestellt.

Ich führe diese Kurse im Auftrag der DEKRA-Akademie (MPD) durch, deren Kursmodell von der BAST (Bundesanstalt für Straßenwesen) akkreditiert ist.

Dauer: 4 Veranstaltungen (à 3,5 Stunden)